Veranstaltungen

PROträts von Utz Benkel – Porträts von Roland Binder

Sonderausstellung 12.03. - 05.05.2024
Handwerksmuseum
ab 12.03.2024 10:00 Uhr (+46 Termine)

Tickets

E-Mail

Termin

Anfahrt

1,00-2,00€

Über die Veranstaltung

PROträts von Utz Benkel sind Porträts von Menschen, die sich PRO/FÜR etwas einsetz(t)en, sei es für Musik, Literatur, alle Arten der Kunst oder für ihre Mitmenschen. Menschen, die Utz Benkel durch ihre Lebensgeschichte, ihre Haltung, ihr Engagement, ihre Musik oder ihre Texte berührten und beeindruckten und an die er mit seinen Arbeiten erinnern möchte. Alle seit 2012 entstandenen PROträts sind mehrfarbige Linolschnitte, die Utz Benkel für die 2013 zum ersten Mal erschienene Kalenderreihe „Die wilden 13“ geschaffen hat.

Alle ausgestellten Porträts von Roland Binder wurden mit einer Nikon F2, Baujahr 1977, fotografiert. Die mechanische Kleinbildkamera eignet sich durch ihre Einfachheit, Robustheit und Präzision perfekt für diese Aufgabe. Fotos in Schwarz-Weiß und im Besonderen Porträts sind so alt wie die Geschichte der Fotografie. Durch das Fehlen der Farbe werden viele andere Faktoren wie Licht, Schatten, Stimmung und natürlich das Motiv selbst in den Vordergrund gerückt.  Die Bilder entstanden ab November 2023.

Zu Roland Binder

Roland Binder wurde 1959 in Furth bei Grafenau geboren. 1976 begann er in Passau eine Ausbildung zum Schriftsetzer bei der Passauer Neuen Presse, bei der er ab 1980 weiterbeschäftigt wurde. Daraufhin bekam er erste Fotoaufträge für die Lokalredaktion Passau und ab 1986 leistete er ein zweijähriges Fotovolontariat in Deggendorf ab. Anschließend war er drei Jahrzehnte lang als Fotograf für die Lokalredaktion Deggendorf und die Mantelredaktionen der PNP unterwegs.
Weitere Projekte waren unter anderem die Veröffentlichung von Fotokalendern über die Donau, Niederbayern und Deggendorf und die Teilnahme an Fotoausstellungen.

Zu Utz Benkel

Utz Benkel wurde 1959 in München geboren und begann 1977 eine Schriftsetzerlehre. Bis 1991 war er als Schriftsetzer und Offsetmontierer in verschiedenen Druckereien beschäftigt. Seitdem ist er als freiberuflicher Grafiker, Künstler und Herausgeber von Büchern und Kalendern tätig.

Ab Mitte der 80er Jahre beschäftigte er sich intensiv mit Malerei und (Druck-)Grafik. 1985 kam er erstmals in Berührung mit dem Exlibris und trat in die Deutsche Exlibris-Gesellschaft e.V. ein. Im Jahr 2010 eröffnete er die Pop-Art Galerie Berlin in Friedenau. Utz Benkel lebt und arbeitet seit 2008 in Berlin und in Hintersee am Stettiner Haff.

 

Eröffnung

Sonntag, 10.03., 14 Uhr im Handwerksmuseum
Mit musikalischer Begleitung von „Duo Volante“ mit Johanna Treimer & Harald Dobler aus Viechtach.

Tickets

Eintrittskarten erhalten Sie an der Kasse im Handwerksmuseum. Info’s zu Ermäßigungen usw. finden Sie hier: Öffnungszeiten, Preise & Kontakt

Weitere Termine

In der Zeit von 12.03. - 05.05.2024 zu den Öffnungszeiten Handwerksmuseum Deggendorf.

Impressionen