Veranstaltungen
Der Ausgangsring der Stillen Post mit einer abnehmbaren Palme, Foto J. Oppermann

Stille Post / …das liegt mir am Herzen

Sonderausstellung 28.04. - 28.06.2020
Handwerksmuseum
morgen, ab 10:00 Uhr (+25 Termine)

Tickets

E-Mail

Termin

Anfahrt

2,00-3,00€

Über die Veranstaltung

Die Ausstellung wird verlängert, mehr Informationen bald hier

Sie möchten trotz der Schließung aufgrund der aktuellen Situation einen Blick in die Ausstellung werfen und vielleicht sogar selber kreativ in die Schmuckwelt eintauchen? Dann schauen Sie gerne auf unseren Blog! Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Das Forum für Schmuck und Design bietet seit 1984 eine Plattform für aktuelles künstlerisches Schmuckdesign und fördert den Kontakt unter den Schmuckmachenden, -tragenden, -ausstellenden und –liebhabenden.

Der gegenseitige Austausch sowie den Blick vom eigenen Werktisch zu heben und die gemeinsame Leidenschaft zu diskutieren stehen beim Forum im Vordergrund. Deshalb wird auf ein Aufnahmeverfahren verzichtet und Themenausstellungen unjuriert ausgerichtet. Alle, vom Einsteiger über Profis, „alte Hasen“ mit klassischer Ausbildung sind ebenso willkommen wie Autodidakten. Der Fokus liegt auf der Gemeinschaft, dass jedes einzelne Mitglied eine Facette einer großen Schmuckwelt ist, die in der künstlerischen, handwerklichen, fachlichen und menschlichen Auseinandersetzung lebendig werden.

„… das liegt mir am Herzen“

Beinahe jeder Mensch hat einen Leitsatz oder ein Motto, der ihm etwas bedeutet oder wie ein Leitmotiv in der Musik immer wieder im Leben aufklingt. Oder ein Spruch, der einem einfach gut gefällt und die aktuelle Lebenssituation wiederspiegelt. Der eben am Herzen liegt.

Jeder der 38 teilnehmenden Mitglieder hat seinen ganz besonderen Spruch eingereicht. Dieser wurde dann einem anderen Mitglied zugelost und musste in ein Schmuckstück umgesetzt werden. So entstanden zu „Carpe diem“, „Nur doof – nicht schlimm“ oder „Ich setzte meinen Fuß in die Luft, und sie trug“ witzige, nachdenkliche und überraschende Einzelstücke.

Stille Post

Das alte Kinderspiel „Stille Post“ war die Inspiration für dieses Projekt. Das Prinzip der Veränderung oder Metamorphose durch mehrfache Wiedergabe einer Information haben die 39 teilnehmenden Mitglieder des Forums für Schmuck und Design auf ein Schmuckexperiment übertragen. Was passiert mit einem Schmuckstück, das – als Fotografie aus immer genau der gleichen Ansicht weitergereicht – vom nächsten Schmuckmacher möglichst originalgetreu kopiert wird, dann – die Kopie wieder als Fotografie weitergereicht – wieder möglichst originalgetreu kopiert wird, um so immer weitergereicht zu werden? Wie groß ist dabei der Informationsverlust oder kommt es sogar zu einem Gewinn?

Der Ausgangspunkt der Reihe war ein Entwurf des Cartoonisten Berthold Bell, realisiert von den Mitgliedern Marlene Gerhard und Johannes Oppermann: ein Silberring mit abnehmbarer Palme. Dessen Foto diente als Vorlage für den ersten Ring. In jedem der drei parallelen Durchläufe ist der mal mehr mal weniger offensichtliche Prozess der Veränderung abzulesen. So bringen alle Teilnehmenden ihre Persönlichkeiten und individuellen Stärken in die Gestaltung mit ein und lassen 39 eigenständige und ganz unterschiedliche Kopien entstehen.

Tickets

Eintrittskarten erhalten Sie an der Kasse im Handwerksmuseum. Info’s zu Ermäßigungen usw. finden Sie hier: Öffnungszeiten, Preise & Kontakt

Themen in diesem Artikel

Passend dazu