Veranstaltungen
Harald Wenzel mit japanischen Holzverbindungen am Internationalen Museumstag im Handwerksmuseum Deggendorf

Internationaler Museumstag „Japanische Holzverbindungen“

Präsentation
Handwerksmuseum
21.05.2017

Tickets

E-Mail

Termin

Anfahrt

2,00-3,00€

Über die Veranstaltung

Die aktuelle Sonderausstellung „Roland Bauer – Die Schönheit des Nützlichen“ präsentiert japanisches Handwerk in der Fotografie. Der preisgekrönte Fotograf Roland Bauer dokumentierte von 2001-2006 traditionelles Metall- und Holzhandwerk in Japan. Dort haben sich völlig andere Arbeitsmethoden und Werkzeugformen im Handwerk entwickelt. Die japanischen Handwerker arbeiten oft bodennah, sie sitzen entweder direkt am Boden oder auf kleinen Schemeln und nützen wie manche Holzhandwerker ihren ganzen Körper, um das Werkstück zu bearbeiten. Oft umklammern die Füsse wie Schraubzwingen, das zu bearbeitende Holz.

Anlässlich der aktuellen Sonderausstellung führt der Schreinermeister Harald Welzel aus Bernried, der längere Zeit in Japan arbeitete, am Internationalen Museumstag japanische Holzverbindungen vor. Dies sind ausgeklügelte Spezialverbindungen, die sich komplett von den europäischen Holzverbindungen unterscheiden. Sowohl im Möbelbau wie auch im Hausbau hat sich eine Vielzahl, man schätzt an die 400, ganz eigener Verbindungen entwickelt. Sie dienen z.B. auch dazu die Erdbeben zu überstehen.

Harald Welzel bringt sein japanisches Werkzeug mit und arbeitet typische japanische Eck- und Längsverbindungen aus. Er erklärt die andersartige Arbeitsweise und zeigt weitere Verbindungsarten an verschiedenen Werkstücken auf. Die Vorführung findet in der Sonderausstellung im Handwerksmuseum statt.

Hier finden Sie unser komplettes Programm zum Internationalen Museumstag.