Newsroom
Neue Sonderausstellung “Vorsicht, Arbeit!”
Zur Geschichte des Arbeitsschutzes
Text von Anja Fröhlich|Foto von Rudi Scharf|Stand: 31.05.2020 01:13 Uhr|Lesedauer: 4 Minuten
silberer Arbeitshandschuh aus frührern Zeiten
Vorsicht - Arbeit! Ein Arbeitshandschuh aus früheren Zeiten: Erleben Sie Einblicke in die Geschichte der Arbeits-Schutzmittel von Früher bis heute im Handwerksmuseum Deggendorf

Arbeit kann ganz schön gefährlich sein. Schon immer gehören Unfälle und Verletzungen zur täglichen Arbeit und schon immer haben sich die Menschen versucht, sich davor zu schützen. Die Ausstellung „Vorsicht, Arbeit!“ beleuchtet die vielfältigen Aspekte des Arbeitsschutzes früher und heute. Dabei zeigt sie, dass historische Entwicklungen und Errungenschaften heutzutage aktueller denn je sind und in regelmäßigen Abständen auch neu erstritten werden müssen.

Bereits in vorindustrieller Zeit wurden einfache Maßnahmen zum Schutz während der Arbeit ergriffen: Handschuhe, Stiefel, Lüftungseinrichtungen. Mit der Industriellen Revolution wurde der Schutz der Arbeitenden immer wichtiger, viele Probleme sind uns auch heute nicht fremd. Die Dauerbelastung durch Lärm, Hitze und Verunreinigungen, komplexe Maschinen mit einem höheren und schwereren Verletzungsrisiko bergen Gefahren für die Menschen. Jedoch war das auch der Ausgangspunkt für die erste Organisation der Arbeiter. Höhere Löhne, Sozialleistungen und das Recht auf Freizeit waren die Errungenschaften der Arbeiterbewegung. Themen, die auch heute noch teilweise hart umkämpft sind.

Zu Beginn stand vor allem der Unfall- und Verletzungsschutz an den Maschinen und Werkzeugen durch Schutzvorrichtungen und am Menschen durch Arbeits- und Schutzkleidungen im Vordergrund. Die verschiedenen Umwelteinflüsse wurden teilweise erst durch moderne wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigt. Spezielle Schutzausrüstung, jedoch auch Vorrichtung an Maschinen, um bestimmte Stoffe gar nicht in die Nähe des Menschen kommen zu lassen, sorgen für die Sicherheit der Arbeitenden. Die Ausstellung zeigt die unterschiedlichen Strategien an historischen und modernen Hilfsmitteln, Maschinen und Schutzvorrichtungen. Einfache Lederhandschuhe spielen dabei genauso eine Rolle wie ein modernes Exoskelett aus der Automobilproduktion.

Die immer komplexer werdende Arbeitswelt stellt den Arbeitsschutz vor neue Herausforderungen: andere Arbeitsverhältnisse in der Produktion, sogenannte „Zivilisationskrankheiten“, neue Arbeitszeitmodelle, räumliche und zeitliche Flexibilität erfordern teilweise kreative Lösungen. Prävention und die betriebliche Gesundheitsvorsorge sind Themen der modernen Arbeitswelt.

Die Ausstellung „Vorsicht, Arbeit!“ zeigt die Aktualität des Themas Arbeitsschutz und möchte gleichzeitig eine Diskussionsplattform für die Besuchenden bieten.

Aktuelle Informationen zu Führungen durch die Ausstellung finden Sie in unserem Veranstaltungskalender oder auf Anfrage unter: 0991/2960-555

Weitere News

Auch interessant

Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten und kommende Veranstaltungen in unseren Museen. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung